Benzinrasenmäher – Vergleiche + TOP 5

Benzinrasenmäher

Welche es gibt und was sie können

Was ist ein Benzinrasenmäher?

Oft wird es unter Gärtnern zur Glaubensfrage, ob man einen Elektrorasenmäher oder einen Benzinrasenmäher kaufen sollte. Tatsache ist: Benzinrasenmäher sind grundsätzlich leistungsfähiger und ermöglichen eine deutlich größere Schnittbreite. Auch müssen Sie nicht darauf achten, das Stromkabel zu überfahren.

Unsere TOP 5

  • Marke
  • Schnittbreite
  • Schnitthöhe
  • Gewicht
  • Fangkorb
  • Motorleistung
  • Abmessung
  • Qualität
  • Preis- Leistung
  • Preis

  • McCulloch
  • 46 cm
  • 20 - 80 mm
  • 30 kg
  • 50 l
  • 2,2 PS
  • 95x61x56 cm






  • ab 249 €

  • Einhell
  • 46 cm
  • 30 - 90 mm
  • 34 kg
  • 65 l
  • 2,6 PS
  • 85x58x43 cm






  • ab 258 €

  • Makita
  • 42 cm
  • 20 - 75 mm
  • 27,5 kg
  • 50 l
  • 2,7 PS
  • 77x53x50 cm






  • ab 294 €

  • AL-KO
  • 51 cm
  • 25 - 75 mm
  • 26 kg
  • 65 l
  • 2,4 PS
  • 88x59x58,6 cm






  • ab 226 €

  • Einhell
  • 51 cm
  • 25 - 85 mm
  • 41 kg
  • 70 l
  • 3,02 PS
  • 91x57x44 cm






  • ab 319 €

Je nachdem, welche Messertechnik Sie wählen, sind Benzinrasenmäher äußerst robust und langlebig. Man unterscheidet zwischen Spindelmähern und Sichelmähern. Spindelmäher eignen sich besonders gut für Rasenflächen, die sehr präzise und gleichmäßig geschnitten werden sollen. Sichelmäher haben eine große Flächenleistung und sind robust gegenüber Steinchen oder kleinen Ästen, die zwischen die Messer geraten. Sie werden, wie der Name schon sagt, von einem Benzinmotor, üblicherweise einem 2 Takt oder 4 Takt Motor angetrieben. Der größte Unterschied in der Handhabung ist der, dass ein 2 Takt Motor mit einem speziellen Gemisch betankt werden muss, während ein 4 Takt Motor mit normalem Benzin läuft.

Es gibt Benzinrasenmäher mit Radantrieb oder Aufsitzmäher, die sich für wirklich große Flächen lohnen. Eine nützliche Funktion für einen Benzinrasenmäher
ist ein Starter oder Anlasser, der erspart Ihnen das Anziehen des Rasenmähers zum Starten des Motors.

Im Folgenden finden Sie zu allen Rasenmähertypen eine genaue Beschreibung. Auch die Technik der Benzinrasenmäher wird unter die Lupe genommen. So Benzinrasenmäherfinden Sie auch für Ihren Rasen den perfekten Mäher!

HIER GEHT ES ZU DEN TOP 5

 

Welche Arten von Benzinrasenmähern gibt es?

 

2 Takt Motoren beim Benzinrasenmäher

BenzinrasenmäherEin 2 Takt Motor bezeichnet einen Ottomotor, der für einen Arbeitsumlauf zwei Hübe benötigt. Dabei passiert das Ausstoßen des Verbrennungsgases und das Einleiten des neuen Gemischs gleichzeitig am Ende des Arbeitstaktes und am Ende des Verdichtungstaktes.

Durch die Arbeitsweise des Zweitakters kommt es zu einem höheren Kraftstoffverbrauch als beim Viertaktmotor. Die große Stärke des Zweitakters liegt in seiner einfachen, leichten Bauweise und seiner guten Leistungsfähigkeit. Benzinrasenmäher werden häufig mit Zweitakt Motoren betrieben.

Zweitakt Benzinrasenmäher sind in der Regel deutlich lauter als ein Viertakt Benzinrasenmäher.

Für einen Zweitakt Benzinrasenmäher benötigen Sie ein spezielles Kraftstoff Öl Gemisch. Dazu mischen Sie nach Herstellerangaben den Kraftstoff im richtigen Verhältnis mit Zweitakt Motorenöl. Übliche Mischungsverhältnisse sind zum Beispiel 1:20, 1:50 oder 1:100.

Das Zweitakt Öl ist zwingend für die Motorschmierung notwendig. Bei Erstbetrieb eines Benzinrasenmähers empfiehlt es sich, einen etwas höheren Ölanteil als für den Normalbetrieb angegeben einzumischen. Für den Betrieb von einem Zweitakt Benzinrasenmäher ist es unerlässlich, Schmiermittel zuzugeben, da es sonst zu einem sogenannten Kolbenfresser kommen kann: Die Kolben setzen sich im Zylinder fest und Sie haben einen erheblichen Motorschaden.

Zu den regelmäßigen Wartungsarbeiten an einem Zweitakt Benzinrasenmäher gehören das Auswechseln des Luftfilters und der Zündkerze, sowie die Kontrolle der Vergasereinstellung.

 

4 Takt Motoren beim Benzinrasenmäher

Bei einem Viertakt Motor gibt es in jedem Zylinder des Motors nur nach jeweils zwei Umdrehungen einen Arbeitstakt. Ein- und Auslasstakt laufen somit getrennt voneinander ab.

Für den Benzinrasenmäher mit Viertaktmotor sind die beiden größten Vorteile der geringere Kraftstoffverbrauch und die Verwendung von normalem Benzin bzw Super, ohne dass das Ansetzen eines Kraftstoffgemischs notwendig ist.

Viertakt Benzinrasenmäher arbeiten im Vergleich zu einem Zweitakt Benzinrasenmäher in der Regel leiser.

In der Anschaffung sind Rasenmäher mit Viertakt Motoren allerdings häufig teurer.

Regelmäßige Wartungsarbeiten bei einem Benzinrasenmäher mit Viertaktmotor sind das Auswechseln des Motorenöls, das Wechseln des Luftfilters und das Auswechseln der Zündkerze.

 

Aufsitzmäher und Rasentraktoren

Benzinrasenmäher Bei einem Aufsitzmäher sitzt man direkt über dem Motor, bei einem Rasentraktor befindet sich der Motor vorne unter der Motorhaube.

Ein Aufsitzmäher ist ein günstiger Einstieg in diese Art des Mähens und lohnt sich ab einer Rasenfläche von etwa 1000 Quadratmetern. Achten Sie beim Kauf auf den möglichen Wendekreis des Aufsitzmähers, etwa, wenn Sie auf Ihrem Rasen mehrere Obstbäume haben, um die herum sie ordentlich mähen möchten.

Ein Rasentraktor dagegen ist ein echtes Powerpaket und kann nicht nur im Sommer den Rasen mähen, sondern auch im Winter Schnee beseitigen – dank umfangreichem Zubehör wie zum Beispiel Schneefräse oder Schneeschild. Auch Gehwege mittels Streusalz Anhänger gegen Glatteis zu streuen ist möglich.

Der Rasentraktor hat den höchsten Anschaffungspreis unter den hier vorgestellten Benzinrasenmähern, ist allerdings auch sehr vielseitig einsetzbar.

 

Spindelmäher

Der Spindelmäher besitzt eine rotierende Spindel. Diese arbeitet nach dem Scherenprinzip: Das bewegliche Obermesser sitzt auf einer waagerechte Achse quer zur Fahrtrichtung des Rasenmähers und bewegt sich gegen das fest stehende Untermesser. Durch diese Arbeitsweise wird eine besonders gleichmäßige Schnittqualität erreicht – es gibt maximal einen Höhenunterschied von 7 mm bei den geschnittenen Grashalmen. Daher werden Spindelmäher überall dort eingesetzt, wo es auf einen besonders gepflegten Rasen ankommt.

Spindelmäher eignen sich schlecht für Grashöhen die mehr betragen als der halbe Spindeldurchmesser, da die Spindel mit dem Obermesser die Grashalme dann nicht mehr gut packen kann. Deswegen müssen Grasflächen mit einem Spindelmäher öfter gemäht werden.

Benzinrasenmäher mit Spindelmähwerk sind anfälliger für Steine oder Äste, die das Mähwerk blockieren oder beschädigen können als zum Beispiel Sichelmäher.

Bei einem Spindelmähwerk gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Messer scharf zu halten: Entweder schärfen sich die Messer durch das Aufeinander reiben selbst oder sie müssen von Hand oder maschinell nachgeschliffen werden.

 

Sichelmäher

Bei Sichelmähern sitzt ein rotierendes Messer oder ein Messerbalken waagerecht auf einer senkrechten Achse. Die Grashalme werden im freien Schnitt ohne Gegenschneide abgeschlagen. Dadurch entsteht ein unregelmäßigerer, faseriger Schnitt als beim Sichelmäher.

Die meisten im Handel stehenden Benzinrasenmäher sind Sichelrasenmäher. Ihr großer Vorteil liegt darin, dass Sie eine große Fläche und auch hohes Gras gut bewältigen können. Dadurch muss man weniger oft mähen. Das Sichelmähwerk ist robuster gegenüber Steinen und Ästen als das Spindelmähwerk.

Die Messer am Benzinrasenmäher müssen regelmäßig nachgeschliffen werden, so erreichen Sie auch auf großen Flächen immer das beste Ergebnis.

Benzinrasenmäher

 

 

 

 

 

 

 

Schnittbreiten

Hier haben Sie eine Übersicht über die üblichen Benzinrasenmäher Schnittbreiten verschiedener Rasenmähertypen:

Elektro- oder Akkumäher: 30-40 cm

Benzinrasenmäher: 40-55 cm

Aufsitzmäher: 80-100 cm

Rasentraktor: 80 – > 130 cm

Dabei kommt es bei der Wahl der Schnittbreite vor allem auch auf die Gestaltung und Größe Ihres Grundstücks an. Eine große Schnittbreite ist nicht immer alles. Kleine Schnittbreiten eignen sich zum Beispiel für kleine, verwinkelte Ecken gut. Große Schnittbreiten sparen Ihnen bei großen, zusammenhängenden Rasenflächen viel Zeit.

 

Was muss ich beim Kauf eines Benzinrasenmähers beachten?

 

Beantworten Sie sich selbst folgende Fragen:

Welche Grundstücksgröße bzw. Rasenfläche möchte ich mit dem Benzinrasenmäher mähen?

Benzinrasenmäher lohnen sich in einem Bereich von 200 bis etwa 1000 Quadratmetern Rasenfläche. Das ist Ihr optimaler Einsatzbereich.

 

Möchte ich einen gepflegten „englischen Rasen“?

Dann greifen Sie zu einem Benzinrasenmäher mit Spindelmähwerk. Dieses schneidet präzise und sauber. Sie benötigen für die gleiche Fläche mehr Zeit und müssen auf Steine und Äste Acht geben. Allerdings ist das Ergebnis ein Rasen mit einem einmaligen englischen Flair.

 

Benzinrasenmäher mit Zweitakt oder Viertakt Motor?

Ein Zweitaktmotor ist leicht, preiswert und leistungsfähig. Nachteile sind das Anmischen des Kraftstoff-Öl Gemisches und der Geruch der Abgase ist nicht jedermanns Sache. Dennoch liefern Sie eine zuverlässige gute Leistung.

Ein Viertaktmotor läuft deutlich sparsamer und das Kraftstoff mischen entfällt. Allerdings sind Benzinrasenmäher mit Viertaktmotor oft teurer.

 

Welche erforderliche Schnittbreite benötige ich bei einem Benzinrasenmäher?

Grundstücksgröße empfohlene Schnittbreite

Bis 400 qm  40cm

Bis 600 qm  40 – 45cm

bis 800 qm  45 – 50cm

Bis 1200 qm  50 – 55cm

bis 1400 qm  55cm

600 – 800 qm  60 – 80cm

800 – 2000 qm  80 – 100 cm

 

Welche namhaften Hersteller von Benzinrasenmähern gibt es?

 

Einhell

BenzinrasenmäherDie Firma Einhell Germany AG beschäftigt weltweit ca. 1400 Mitarbeiter. Der Sitz des Konzerns ist in Landau.

Unter dem Leitsatz „Gut gemacht“ vertreibt Einhell weltweit mit einer kundenfreundlichen Preispolitik Geräte für Handwerker und Heimwerker.Neben einem Benzinrasenmäher gibt es bei Einhell zum Beispiel auch Akkubohrschrauber, Kompressoren, Schweißgeräte, Winkelschleifer, Kettensägen, Häcksler und noch viel mehr zu entdecken.

Bei Einhell finden Sie praktische Lösungen und innovative Geräte für Haus und Garten – und das in einem unverkennbaren Design!

Hier geht es zum Einhell Rasenmäher auf Amazon.de

FUXTEC

BenzinrasenmäherFUXTEC ist DER Gartengeräte Online Shop im Internet. Hier finden Sie eine große Auswahl an praktischen Werkzeugen und Zubehör: Neben Ihrem neuen Benzinrasenmäher bekommen Sie hier auch gleich das passende Zweitakt-Motorenöl dazu.

 

 

 

 

Hier geht es zum FUXTEX Rasenmäher auf Amazon.de

Brill

BenzinrasenmäherBei der Firma Brill stehen die Bedürfnisse des Kunden ganz im Mittelpunkt. Brill hat den Trend zu immer kleineren Gärten erkannt und bietet innovative Möglichkeiten für Gartengeräte, die Platz sparend untergebracht werden können.

Besonders für Ihren zukünftigen Benzinrasenmäher interessant: Brill engagiert sich in der Entwicklung Lärm reduzierter Gartengeräte. Damit Gartenarbeit noch mehr Spaß macht.

Brill steht für clevere Lösungen mit viel Liebe zum Detail. Jedes Gartengerät besitzt höchste Funktionalität. Sie werden den Unterschied zu anderen motorisierten Gartengeräten bemerken, wenn Sie die durchdachten Produkte von Brill live erleben.

Hier geht es zum Brill Rasenmäher auf Amazon.de

Güde

BenzinrasenmäherGüde vertreibt seine charakteristisch blauen Werkzeuge seit 1979 bei über 5000 Händlern. Sie finden Produkte von Güde in Baumärkten, im Werkzeug Fachhandel und auch im Versandhandel.

Güde produziert weltweit Maschinen und Werkzeuge für Handwerker und Heimwerker. Dabei bieten sie Ihnen zu einem hervorragenden Preis Leistungs Verhältnis alles, was Sie für Hobby oder Beruf benötigen: Einsatzbereiche sind Werkstätten, Haus, Garten und Baustellen. Dabei lässt das umfangreiche Maschinen- Werkzeug- und Gerätesortiment keine Wünsche offen. Soll es ein Benzinrasenmäher von Güde sein, finden Sie Händler flächendeckend in ganz Deutschland.

 

Hier geht es zum Güde Rasenmäher auf Amazon.de

Mc Culloch

BenzinrasenmäherMc Culloch ist ein Name, der für höchste Qualität steht. Die Produktpalette erstreckt sich von Freischneidern, Rasentraktoren, Motorsägen, Laubsauger, Heckenscheren, Motorsensen, Schneefräsen und natürlich Benzinrasenmäher.

Dabei steht die Firma Mc Culloch für besonders leistungsstarke Geräte und Werkzeuge. Die Benzinrasenmäher werden bei Mc Culloch einem sehr anspruchsvollen Test unterzogen.

 

Hier geht es zum Mc Culloch Rasenmäher auf Amazon.de

Welche Zusatzfunktionen sind bei einem Benzinrasenmäher wichtig?

Benzinrasenmäher mit Starter oder Anlasser

Einige Benzinrasenmäher sind mit einem Starter oder Anlasser versehen. Dieser nimmt Ihnen die Arbeit des Anlassens ab – denn ein Verbrennungsmotor kann nicht von selbst anlaufen, er braucht von außen eine Mindestdrehzahl, um damit einen Ansaug- und Verdichtungstakt auszulösen. Damit Sie nicht selbst anziehen müssen, nimmt Ihnen der Elektrostarter diese Arbeit schnell und unkompliziert ab. So bleibt Ihnen das lästige, oft mehrfach notwendige Anziehen des Motors von Hand erspart.

Benzinrasenmäher mit Radantrieb

Ein Radantrieb ist beim Benzinrasenmäher sehr nützlich, gerade bei unebenen oder hügeligen Flächen. Den Rasenmäher von Hand über eine große oder unebene Fläche zu ziehen ist Schwerstarbeit – einfacher geht es da, wenn Sie per Handgriff oder -zug den Radantrieb betätigen können. So wird Ihnen das Mähen deutlich erleichtert. Damit schonen Sie nicht nur Ihre Kräfte, sondern sparen auch viel Zeit.

Benzinrasenmäher Fangkorb

Ein Fangkorb oder Fangsack sorgt dafür, dass das geschnittene Gras direkt während des Mähens aufgesammelt wird. So bleibt es nicht auf dem Rasen liegen. Ohne Fangkorb müssten Sie den Grasschnitt mühsam abharken. Wenn Sie Grasschnitt einfach liegen lassen, fängt dieser an zu faulen und lockt zahlreiche Nacktschnecken an. Außerdem hindert er den nachwachsenden Rasen am Atmen.

Fangkörbe gibt es zu jedem Benzinrasenmäher passend zu kaufen. Für Spindelmäher gibt es spezielle Fangkörbe.

Ein Fangkorb wird mit wenigen Handgriffen am Benzinrasenmäher befestigt. Er verfügt über ein Fassungsvermögen von 25 bis 50 Litern, je nach Hersteller. Leeren Sie den Fangkorb während des Mähens immer rechtzeitig aus, sollten Sie gerade bei großen Rasenflächen merken, dass er voll ist.